Montag, 27. März 2017

I'm BAT,...

nein das ist kein Schreibfehler! Viele haben es schon im HAPPY.bag gehabt oder es auch so entdeckt, es gibt von leni pepunkt. ein neues Schnittmuster: das BAT.shirt !


Ein super schnell genähtes Shirt (es gibt  im Schnitt auch eine Kleidversion), dass sowohl mit langem Arm (den man toll hochschrappeln kann) als auch mit kurzen Ärmeln genäht werden kann. Es ist kastig geschnitten und fällt locker, so das noch vorhandene Winterspeckröllchen - oder Rollen (räusper) gut kaschiert werden können.


Für alle die das nicht nötig haben oder es lieber etwas figurbetonter mögen, gibt es im Schnitt auch noch eine taillierte Version.

Bei diesem Shirt kann toll mit unterschiedlichen Stoffen und Mustern gespielt werden.


Oder ihr bastelt euch eine Fake-Knopfleiste wie ich es hier aus der Not heraus getan habe (hatte den Stoff falsch zugeschnitten und musste dann das Rückenteil aus zwei Stücken nähen - damit es dann aber nicht zu gestückelt aussah, habe ich eins der beiden Teile knapp umgeschlagen und beiden Teile etwas überlappend zusammengenäht, oben einfach drei Knöpfe aufgenäht und fertig!)

So, solltet ihr Lust auf ein BAT.shirt bekommen haben, dann  nichts wie in den Shop von Yvonne, denn da gibt es den Schnitt und auch das Papierschnittmuster bis zum 30.03.2017 zum Einführungspreis!

BAT.shirt (ebook)

Papierschnitt

und für alle Unentschlossenen finet ihr bei Yvonne auf der Seite im Laufe der Woche noch ein tolles Lookbook als Inspirationsquelle.

Und auch wenn ich hier dafür werbe, werde ich mir noch ein paar dieser fixen Oberteile zaubern, denn der Schnitt ist einfach klasse! Wahrscheinlich dieses Mal  in kurz, denn es sieht bei uns ja jetzt entgültig nach Frühling aus und unter der CHILL.jacke ist ein Kurzarmshirt gut tragbar!


Ich gehe dann mal nähen! Bis dann

Nicole



Mittwoch, 8. März 2017

Ich warte.....



auf den Frühling!

Da sitze ich hier mit meiner neuen Bluse nach dem neuen Schnitt von lenipepunkt und statt Sonne gibt es hier so ein usseliges Regengedöns draußen!
 

Aber da es ja irgendwann mal wärmer werden wird, zeige ich euch meine JUBAH.bluse eben doch.
Ein Oversize-Schnitt der für Webware ausgelegt ist und der mich echt Überwindung gekostet hat, weil ich echt Respekt vor der Knopfleiste hatte. Aber dank der tollen Anleitung war es gar nicht sooo schwer. Wie man es von den leni.pepunkt-Schnitten gewohnt ist, gibt es wieder verschiedene Möglichkeiten, was Ärmelgestaltung, Länge und Säume betrifft.


 Allerdings habe ich wohl die flutschigen Stoffe unterschätzt und musste deshalb unten am Ausschnitt ein wenig „Schönheitskorrektur“ betreiben!



 Und ich gestehe, ich habe keine echten Knopflöcher gemacht. Die einen Knöpfe sind nur aufgenäht (was kein Problem ist, da man die Bluse auch so prima anziehen kann) und für die anderen habe ich Kamsnaps genommen. Ihr seht man muss sich nur zu helfen wissen!



Wer sich nun auch an dieses tolle Projekt machen mag, (für das ich hier natürlich auch Werbung mache), der findet den Schnitt hier:
 



Und außerdem gibt es zu diesem Schnitt och ein ganz tolles lookbook. Also vertreibt euch doch einfach die Zeit bis zum passenden Wetter (zur Not geht es auch mit Jacke!) und zaubert euch ein bisschen Frühling für den Kleiderschrank!

Bis dahin
Nicole